Ernte

Tja, das mit den dümmsten Bauern und den dicksten Kartoffeln hat leider nicht geklappt. Nach ein paar Radieschen und einigen Salatblättern im Sommer sind nun noch ein paar Möhrchen hinzugekommen, aber von „lecker Gemüse aus dem eigenen Garten essen“ sind wir hier meilenweit entfernt.

Möhrenernte

Auch wenn der Ertrag eher spärlich ausfällt, geschmeckt haben sie trotzdem super!

Das Gemüse anpflanzen muss für nächstes Jahr wohl besser geplant werden. Durch das späte aussäen hatten die Pflänzchen anscheinend nicht genügend Zeit, sich neben dem Wachsen auch noch ums Früchte bringen zu kümmern. Da werde mich mir im Winter mal einiges an Literatur zu Gemüte führen, um im nächsten Jahr etwas besser da zu stehen.

Bei meinem kurzen Besuch im Garten heute Nachmittag fand ich auch dieses kleine Exemplar durch das Gewächshausfenster:

Ein Zierkürbis!

Voller Erwartung öffnete ich die Tür des Gewächshauses, was mich mal wieder echt Überwindung kostete (ich habe bereits mit einer Freundin über eine Spinnentherapie gesprochen und die ist für nächstes Jahr geplant!), doch was ich sah, war dann weniger erfreulich. Ich habe das Häuschen in den letzten Wochen ja wirklich ignoriert und irgendwas hat sich da breit gemacht und die Hälfte der Pflanzen befallen. Ich weiß nicht, ob das Schimmel ist oder irgendwas Mehltau-ähnliches. Sollte sich hier doch noch eine Zucchini entwickeln, wird sie jedenfalls nicht den Weg in unseren Kochtopf finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schade. Mal schauen, was wir dann nächstes Jahr mit dem Gewächshaus anfangen. Vielleicht hilft so eine Konfrontationstherapie ja wirklich. Die Frau eines Arbeitskollegen des Herrn Papa (sie ist Psychologin) sagte letztens bei einem Besuch: „Es ist doch Schade, dass du das hier gar nicht so richtig genießen kannst, weil du immer Angst vor diesen Viehchern hast.“ Recht hat sie. Dieser Satz ist hängen geblieben und ich bin fest entschlossen, das zu ändern!

Also sammeln wir doch schon mal gute Vorsätze für das nächste Jahr, man kann doch gar nicht früh genug anfangen:

  • lernen, wie man Gemüse anbaut
  • Spinnentherapie machen

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ernte

  1. schredder schreibt:

    Es handelt sich dabei um echten mehltau. Bekämpfung ist schwierig wenn einmal alles befallen ist. Am besten die pflanze komplett kompostieren, sonst hast du Ihn nächstes jahr wieder. Wobei das momentan schon schwierig sein dürfte. Nächstes Jahr würde ich Dir unbedingt zur vermeidung und Vorsorge (da du ja bereits Sporen im gewächshaus hast) unbedingt empfehlen einen schachtelhalm-Sud zu machen. Dazu einfach einen haufen Schachtelhalmstengel in einem große Eimer stopfen und komplett mit wasser bedecken. Dass dann je nach Wärme 1-2 Wochen ziehen lassen und die Brühe ohne den Schachtelhalm stark verdünnt an die Pflanzen Gießen, aber nicht auf die Blätter sondern nur auf den Boden.

  2. nispi schreibt:

    Hmm, das habe ich befürchtet. Geht das vielleicht auch mit Brennessel-Sud? Davon habe ich soviel hier und ich habe irgendwo gelesen, dass der auch bei so vielen Sachen hilft. Kann ich den Sud dann vorsorglich ausbringen, bevor die ganzen Pflänzchen kommen? Aber das wird bestimmt schwierig mit den Keimzeiten. Vielleicht hilft ja auch schon ein ordentliches Lüftungsverhalten.
    Auf jedenfall erstmal danke für den Tipp!

    • schredder schreibt:

      Brennesselsud hilft vorwiegend gegen Läuse, nicht so sehr gegen Schimmel. Den sud kannst du jederzeit ausbringen. Lüften ist auch immer wichtig und bei zu großer hitze auch mal die türen aufmachen, zu große Hitze vertragen die pflanzen nämlich auch nicht so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s