Vollmond, eine kurze Bilanz

Da ist er wieder. Fast ein halbes Jahr ist mein erster Eintrag nun her. Viel ist seitdem passiert. Und viel auch nicht.

So viel wollte ich hier schreiben. Von dem, was im Haus so passiert, vielleicht auch ein paar nette Sachen aus unserem Leben. Doch wie sagt man so schön: Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt.
In den letzten Wochen hat uns das Leben mal wieder gezeigt, dass man einige Sachen eben nicht planen kann und das man alles am besten so nimmt, wie es kommt und das Beste daraus macht. Vielleicht ein anderes Mal mehr dazu. Nur soviel: Wir sind alle wohlauf , haben nur eine Weile gebraucht, um den Alltag wieder einkehren zu lassen.

Und nun geht es mit Motivation und vielen Ideen in Richtung Herbst. In den nächsten Tagen gibt es hier also wieder mehr zu sehen. Wie schon erwähnt, haben wir neue Fenster bekommen, ich will euch meine erste Ernte aus dem eigenen Garten nicht vorenthalten, es gibt Neues aus dem Gewächshaus und wir haben herausgefunden, dass es in Bloghusen doch gar nicht so ruhig ist, wie es den Anschein machte – aber noch viel besser, als ich es mir vorgestellt habe!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter alltag, auf dem Land veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s